Beleidigungen

image_pdfimage_print

Hand aufs Herz, seid Ihr schon mal aufgrund Eurer Körperfülle beleidigt worden?

Vor 3 Tagen erzählte mir eine mir sehr nahestehende Person (x), die ebenfalls übergewichtig ist und sich low carb ernährt, dass sie unterwegs einen gekauften Salat aß, weil der Hunger sich mit lautem Magenknurren bemerkbar gemacht hatte. Dieser Person kamen zwei andere Personen entgegen (y und z), wobei die eine Person davon, (y) ein belegtes Baguette gierig in sich reindrückte.
Die danebenlaufende Person (z), sah Person x den Salat essen, und machte sich direkt über sie lustig, imitierte lachenderweise dessen Bewegung, wie sie sich die Gabel zum Mund führte.
Person y, die ja ebenfalls am Essen, oder besser gesagt am schrauben war, lachte fröhlich mit.

Was soll das?
Warum müssen Menschen so sein?
Warum muss man sich über einen fülligeren Menschen, der einen gesunden, kalorienarmen Salat verspeist belustigen, während es völlig ok ist, dass der Kumpel daneben, (aus Sicht eines Low Carbers) ein ungesundes, kohlenhydratlastiges Baguette, mit reichlich Kalorien verputzt?
Soll ein Mensch, der etwas mehr auf den Rippen hat, in der Öffentlichkeit nichts mehr essen dürfen?
Nichtmahl mehr gesunde Mahlzeiten? :gaga:

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich diese Erfahrung Gott sei Dank noch nie machen musste. Mich hat noch nie jemand wegen meines Übergewichts beleidigt. (Zumindest fällt mir spontan nicht ein, dass das mal der Fall gewesen sein sollte.)

Bisher dachte ich immer, das läge daran, dass ich in einer sehr großen, weltoffenen und toleranten Stadt wie Berlin lebe. Oder dass es vielleicht auch ein Stück weit Ignoranz der Leute sei, aber der Vorfall am Dienstag, hat mich eines Anderen belehrt.

Sicher, ich wurde ein paar Mal auf mein Übergewicht angesprochen, meistens waren es aber Angehörige, oder mich behandelnde Menschen, wie Ärzte und Physiotherapeuten. Besonders Ärzte forderten mich des öfteren auf abzunehmen. Alleine meiner Krankheit zuliebe. Aber dass mich jemand mal persönlich angegriffen hätte, blieb mir glücklicherweise erspart.

Wenn ich mal irgendwo in der Öffentlichkeit etwas Essbares verdrückt habe, konnte ich nie so etwas wie abfällige Blicke, hämische Kommentare oder belustigtes Getuschel registrieren. Auch keine komischen Gesten oder nachgeäffe.

Wahrscheinlich hätte ich das eh an mir abprallen lassen. Ich muss aber gestehen, dass es mich tief innen drin wahrscheinlich schon getroffen hätte.

Gerade jetzt, während ich das hier so schreibe, überlege ich, ob es vielleicht sogar gut gewesen wäre, wenn ich mal so ’nen blöden Spruch an den Kopf geknallt bekommen hätte. Möglicherweise hätte er mich schon viel früher wach gerüttelt. Aber nein, ich glaube das hätte nichts geändert, außer dass es mich gekränkt, und ich mich noch schlechter gefühlt hätte.

Jedenfalls bin ich froh, dass ich noch nie in solch eine Situation gekommen bin und mir so etwas Gemeines glücklicherweise nie widerfahren ist.

Die mir sehr nahestehende Person tut mir allerdings sehr leid. Ich habe mitbekommen, wie angegriffen sie sich fühlte und wie wütend sie dieser „Übergriff“ gemacht hat. Darum hier jetzt ein paar ganz persönliche Worte:
„Schnuggi, pfeiff auf die dummen Menschen da draußen, die meinen Dich beleidigen zu müssen, ohne zu wissen was für ein toller Mensch Du bist! :herzlich:
Sie haben vermutlich keine Ahnung, wie verletzend so etwas sein kann. Und sie wissen auch nicht, dass Du sehr krank bist und Du dadurch viel zugenommen hast. Sie wissen nicht, dass Du Deine Ernährung bereits umgestellt und ein paar Kilos verloren hast. Und was sie am allerwenigsten wissen, ist, wie dumm, lächerlich und primitiv sie selbst sind, denn sonst wüssten sie, dass man so nicht mit anderen Menschen umgeht! :sonicht:
Fühl Dich von mir ganz lieb gedrückt. :action:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*